Entdecken Sie Kanadas faszinierenden Westen



Sie träumen von faszinierenden Naturlandschaften, aufregenden Metropolen und einer artenreichen Tierwelt? Dann reisen Sie nach Kanada und entdecken Sie die beiden Provinzen Alberta und British Columbia.

Alberta steht für Vielfalt und Abenteuer im Westen Kanadas: spektakuläre Nationalparks, UNESCO-Welterbe Stätten und atemberaubende Landschaften machen diese kanadische Provinz zu einem unvergesslichen Reiseziel. Zwischen Pazifikküste und Rocky Mountains gelegen bietet British Columbia ebenso einzigartige Naturerlebnisse. Vor allem Naturfreunde kommen hier auf ihre Kosten.

Wir haben einige spannende Reiseangebote entdeckt:

Wanderreise ab/bis Calgary: Auf der 9-tägigen Wanderreise erkunden Sie in kleinen Gruppen die Schönheiten Albertas zu Fuß und genießen so eine atemberaubende Aussicht auf die umliegende Bergkulisse. 8 Nächte im DZ mit Verpflegung, ab € 1.715 pro Person

Calgary Stampede: Seit über 100 Jahren erwacht jeden Juli der Mythos des alten Westens in Down-
town Calgary. DerTour hat ein attraktives Hotelpaket mit vielen Inklusivleistungen geschnürt.
Hotelpaket laut Programm, ab € 464 pro Person

Wanderreise ab/bis Vancouver: Die 14-tägige Wanderreise zeigt Ihnen Kanada zu einer Zeit, in der die Natur zu neuem Leben erwacht. Keine Zeit eignet sich besser, um die großartigen Wildnislandschaften zu genießen. 13 Nächte im DZ mit Verpflegung, ab € 3.139 pro Person

Knight Inlet Lodge - British Columbia: Die Lodge schwimmt komplett auf dem Wasser und ist ein fantastischer Ort, um die kanadische Wildnis zu erleben. Hier unternehmen Sie u. a. Bärenbeobachtungstouren und vieles mehr. 3-Nächte Paket mit Vollpension, ab € 1.373 pro Person

Weitere Infos zu den Reisen unter www.dertour.de



+++

Bonjour! - Cabriotouren in Quebec

Québec gilt als Ausgangspunkt der Entdeckung Kanadas. Land und Leute, die Landschaft, Flüsse und Seen warten darauf, entdeckt zu werden: Von den Walen im Sankt-Lorenz- Strom bis zum Winterkarneval in Québec City, von abenteuerlichen Touren im Herkunftsland des Schneemobils bis zu einer Hundeschlittenfahrt mit den Inuit, von den Freizeitaktivitäten in den 27 Nationalparks bis hin zu der pulsierenden Metropole Montréal und der historischen Hauptstadt Québec City, ein romantisches Weltkulturerbe der Unesco.

Unterwegs durch Quebec im MINI Cabrio

Québec, dem Tor zu Nordamerika ist für viele noch immer ein Geheimtipp im Osten Kanadas, das sich über mehrere Jahrhunderte hinweg seinen individuellen Charme bewahrt hat und sich daher in vielem von den übrigen Provinzen Kanadas unterscheidet. Hier ist auf Schritt und Tritt der französische Einfluss spürbar. So ist Québec eine gelungene Mischung aus Alter und Neuer Welt, aus Kultur und Tradition. Doch die Destination hat noch weit mehr zu bieten: Ausgedehnte Wälder sowie Tausende von Flüssen und Seen sind hier genauso zu finden wie moderne und doch traditionsreiche Städte mit französischem Flair.

Zahlen und Fakten zu Quebec: Bevölkerung: ca. 8 Millionen Einwohner (fast ein Viertel der kanadischen Gesamtbevölkerung), knapp 1,667 Millionen Quadratkilometer bzw. 4,6 x so groß wie Deutschland, Bevölkerungsdichte 4,6 Einwohner pro Quadratkilometer, in Deutschland 231 Einwohner pro Quadratkilometer, die Nord-Süd-Ausdehnung entspricht etwa der von Oslo bis Florenz, Kontinentales Klima mit einem kurzen, milden Frühling, heißen Sommer, warmen, sonnigen Herbst und einen schneereichen, kalten Winter. Beste Reisezeit im Sommer von Mai bis Oktober, im Winter im Februar / März, Québec ist ein Ganzjahres-Reiseziel.


Unterwegs durch Quebec im MINI Cabrio

Hauptstadt ist Québec City mit 700.000 Einwohner einschl. Vororte, die größte Stadt ist Montréal mit 3,5 Millionen Einwohner und damit die zweitgrößte Stadt Kanadas. Französisch sprechen 83 % der Einwohner, Englisch nur 10 %, wird aber fast überall verstanden oder gesprochen. Wichtigster Fluss ist der Sankt-Lorenz-Strom mit einer Länge: von 3.860 Kilometer, er erreicht schon weit vor seiner Mündung in den Atlantik eine Breite von über 100 Kilometern.

Wussten Sie, dass...

... Québec mit seinen 8 Millionen Einwohnern so groß ist wie Deutschland, Portugal, Spanien, Frankreich, Belgien und die Schweiz mit insgesamt 200 Millionen Einwohnern?

... rund zwei Drittel des Nordens in Québec so gut wie unerschlossen sind?

... Montréal nach Paris die größte französischsprachige Stadt der Welt ist?

... der Sankt-Lorenz-Strom die Lebensader Ostkanadas ist?

... 70 Prozent der Bevölkerung in Städten entlang des Sankt-Lorenz-Stroms lebt?

... in Québec auf jeden Fluss oder See statistisch nur sechs Einwohner kommen?

... für die Pioniere Québec die erste Station bei der Entdeckung Kanadas war?

... Québec über 16 Prozent der Süßwasserreserven der Welt verfügt?

... Québec berühmt ist für seine ausgezeichnete Küche?

... Ahornsirup nur in Nordamerika hergestellt wird und rund zwei Drittel der gesamten Produktion aus Québec stammen?

... Québec City als einzige Stadt Nordamerikas von einer heute noch intakten Stadtmauer aus dem 17./18. Jahrhundert umgeben ist?

... Québec City die einzige Stadt Nordamerikas ist, die als besonders erhaltenswert in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde?

(23.11.2011)



Québec bietet eine Vielzahl an Cabriorouten jeder Art – je nach Interesse kann man die Destination auf historischen, kulinarischen oder kulturellen Pfaden entdecken. Auch für Naturliebhaber bietet Québec ausgewählte Routen die schönste Landschaften, endlose Weiten in unberührter Natur, unzählige Seen und Flüsse sowie eine Auswahl der 27 Nationalparks vorstellen. Anbei einigen Routenvorschläge, die man miteinander kombinieren oder aber auch nur in Einzelteilen erkunden kann:

Ahornroute: Über 400 Betriebe, die Ahornsirup verarbeiten, können in der Nähe der großen Städte Québecs besichtigt werden. Etwa 100 von ihnen präsentieren ihre Produkte auf der „Route de l’Èrable“. www.laroutedelerable.ca

Apfelweinroute: Südöstlich von Montréal lädt die Apfelwein-Route (Route des Cidres) zu einer Kostprobe der lokalen Spezialitäten ein. www.tourisme-monteregie.qc.ca/site/index.php?s=cidres

Montreal bei Nacht

Appalachen Route: Diese Route (1.215 KM, 7 Tage) windet sich durch Region Cantons-de-l'Est im äußersten Süden Québecs und der Region Montérégie. www.bonjourquebec.de/script/show.php?page=018

Bauernroute: Eine Rundreise entlang der Bauern-Route (Circuit du Paysan) führt Sie zu Bauernhöfen, Weinbergen, Apfelplantagen und Geschäften. (197 KM, 3 Tage). www.circuitdupaysan.com

Flavour Trail im Charlevoix: In Restaurants, Bed & Breakfasts und Hotels bieten einheimische Produzenten mit ihren Erzeugnissen die typische Küche der Region an. (190 KM, 3 Tage) . www.tourisme-charlevoix.com

Grenzweg: Die Route des Frontières führt von den Ufern des St.Lorenz-Stroms entlang der Grenzen von New-Brunswick und des US-Bundesstaates Maine. (92 KM, 2 Tage). www.routedesfrontieres.com


Die nördlich von Montréal gelegene Region Laurentides - Land der tausend  Seen

Käseroute durch 15 Regionen mit 70 Käsereien: Die Käsereien gewähren einen Blick hinter die Kulissen. www.routedesfromages.com , weitere Infos zu Käsesorten in Québec auch unter www.fromagesdici.com

Königsweg: Der Chemin du Roy ist die älteste befestigte Landstraße in Kanada und verbindet die drei Städte Montréal, Trois-Rivières und Québec City. 280 KM, 4 Tage.www.lecheminduroy.com/fr/

Leuchtturmroute: 19 von 43 Leuchttürmen stehen auf der „Leuchtturmroute“ (Route des Phares) in der Gaspésie als ungewöhnliches Urlaubsdomizil zur Verfügung. www.routedesphares.qc.ca

Weinstraße in Süd-Québec: Die Tour führt zu den bekannten Weingütern entlang der Weinstraße Brome-Missiquoi. 140 KM, 2 Tage. www.laroutedesvins.ca/fr/index.php

      
Eine deutschsprachige Übersicht zu den Routen finden Sie unter www.bonjourquebec.com/de-de/routescircuits3.html

Währung ist der Kanadische Dollar , bei der Einreise ist für Deutsche kein Visum notwendig, der Reisepass genügt und muss mindestens bis zum Tag der Rückreise gültig sein, Zeitunterschied ist  6 Stunden zu MEZ,  Deutscher Führerschein wird anerkannt,  internationaler Führerschein wird zusätzlich empfohlen, Stromspannung 110 Volt,daher ist ein Adapter erforderlich ,  Verkehrsregeln sind wie in Europa mit Rechtsverkehr, Kilometer statt Meilen; das Benzin ist günstiger als in Deutschland; Filmmaterial und Zigaretten in der Regel teurer als in Westeuropa.
    
  
Eishotel in Quebec
     
Typisches Dorf  in Quebec

Unterwegs durch Quebec im MINI Cabrio


Weitere Reiseartikel