Weekend-Shorttips für das Frühjahr


Ob im stylischen Stadthotel oder doch lieber ganz gemütlich in den Bergen, ein Kurzbesuch im Alpenraum lässt den Alltag vergessen. Wir stellen Ihnen einige spannende Destinationen, aktuelle Trends, spektakuläre Neuheiten so wie Topevents für Ihren nächsten Frühjahrs - Weekendtrip vor.


Südtirol Balance – Zeit für deinen Weg im Eisacktal

04.16 - Raus aus dem Alltag, weg vom Stress, die Gedanken treiben lassen und die inneren Kräfte ins Gleichgewicht bringen. Der optimale Platz dazu? Das Eisacktal in Südtirol. Der perfekte Weg um sich auf das Wesentliche zu besinnen. Denn dort wecken die Erlebnisse von „Südtirol Balance – Zeit für deinen Weg“ von Mai bis Juni 2016 die Lust auf Bewegung, Wellness und Genuss. Balance steht für gesunde Bewegung, Körper und Geist im Einklang mit der Natur.



Vorbei an den atemberaubenden Gipfeln der Dolomiten, geschmückt mit Weinreben und Apfelbäumen, erstreckt sich vom Brennerpass bis nach Bozen das Südtiroler Eisacktal. Die Altstädte Brixen, Klausen und Sterzing umläuft das „Tal der Wege“, wie man das Eisacktal auch nennt. Hier findet jeder seinen Weg, Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

Gesunde Bewegung steht dabei immer im Mittelpunkt. Sei es dynamisch beim gesunden Lauftraining oder romantisch bei Sonnenaufgangswanderungen. Geführte Wanderungen zu verschiedenen Kraftorten machen den Körper fit und die Gedanken leichter. Atemübungen im Freien und meditatives Gehen bringen Klarheit und führen zur Inneren Mitte. Die vielfältigen Gesundheitskonzepte, zum Beispiel von Kneipp, regen den Kreislauf an und erfüllen den Körper mit neuer Energie.

Ausgewählte Experten, wie Entspannungs- und Kneipptrainer oder Kräuterpädagogen, helfen bei „Südtirol Balance – Zeit für deinen Weg“ die innere Ausgeglichenheit zu finden und dauerhaft zu bewahren. „Beim Wandern muss ich nicht nachdenken wie ich meinen Fuß nach vorne setze. Durch diese automatisierte Bewegung kann ich mich auf andere Sachen konzentrieren – es beginnt somit eine kreative Phase, in der sich Lösungswege aufzeigen“, erläutert der Eisacktaler Bergführer und
Psychologe Pauli Trenkwalder.

Das vollständige Programm und buchbare Pauschalangebote unter www.eisacktal.com/balance

+++

Für Abenteurer und Auszeitsucher

02.16 - Die Donau ist ein richtig cooler Fluss. Und das liegt nicht an der kühlen Wassertemperatur, die aktuell zwischen fünf und sieben Grad Celsius schwankt. Der zweitlängste Fluss Europas, der auf seinem Weg vom Schwarzwald ins Schwarze Meer durch so viele Länder wie kein anderer Fluss weltweit - und durch einige der schönsten Landschaften in Bayern - fließt, bietet spannende Kontraste.

Für Auszeitsucher und Abenteurer, Kulturliebhaber und Feinschnäbel, Stadtpflanzen und Sportler, Nachteulen und Naturburschen, die die etwas anderen Seiten der Donau und unerwartete Möglichkeiten entlang des Flusses suchen. Egal ob mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad - die Landschaften und Städte an der "Jungen Donau" bieten herrliche Naturerlebnisse und überraschen schon mal mit ungewöhnlichen Ansätzen.

www.die-junge-donau.de

+++


Blick in Ateliers, Improtheater und Stadtrundgang mit dem Pestarzt


Dass das Bierbrauen in der Dreiflüssestadt Passau Tradition hat, ist für die meisten Besucher, die nach Passau kommen, keine Überraschung. Umso erstaunter sind hier aber Weinliebhaber, wenn sie erfahren, dass die Passauer auch Weinbau betreiben - und zwar schon seit 1358, auf Weingütern in der Wachau, in deren Besitz die Heilig-Geist-Stiftung Passau schon bei ihrer Gründung kam.

Deshalb wird noch heute in der Heilig-Geist-Stiftsschenke mitten in Passau ein Riesling oder Grüner Veltliner aus eigenem Anbau ausgeschenkt. Nach Stadtführungen, in denen man Sehenswürdigkeiten wie Kirchen und Klöster mit einem „Pestarzt“ entdeckt, in die Ateliers und Werkstätten der Künstler aus der barocken Weinstadt schaut oder Figuren in historischen Kostümen trifft, die beim Improvisationstheater mehr über die Geschichte der Stadt erzählen, schmeckt der Passauer Wein nochmal so gut.

Angebot "Barocke Weinstadt Passau erleben" mit 1 Übernachtung mit Frühstücksbuffet, Begrüßungssekt, Barocke Stadtführung, Gutschein für 2 Wein-Pralinen, 3-Gang Stiftsweinmenü mit "Frackerl" Stiftswein, Preis 76,00 Euro pro Person im DZ. ; buchbar täglich außer Mittwochs (Ruhetag Stiftskeller)

Buchung unter Tel 0851/95598-0 , www.tourismus.passau.de, (0)851/95598-0


+++

Feuerspuckkurse mit Rittern, Hexen und Magiern

(14.4.16) Zurück ins Mittelalter geht es vom 26. bis zum 29. Mai an der Donau bei den Ortenburger Ritterspielen in der Nähe von Passau. Auf Kräuterpfaden wandeln die Besucher durch den Wald, treffen Waldhexen und Baumfrauen oder einen der mehreren hundert Ritter, Handwerker, Händler, Gaukler, Musikanten, Knechte, Knappen oder Magier, die sich im nahen Lager treffen. Auf 20000 Quadratmetern sind Besucher hier mitten drin im Geschehen, wenn Waffenshows, Bogenturniere, Feuerspuckkurse oder Feldschlachten anstehen oder wenn die Herren nach dem Kampf zur Erholung in den Badezuber klettern.

www.ortenburger-ritterspiele.de



Entspanntes Knödel-Wochenende

(15.04.16) Jede Stadt hat ihre eigenen Spezialitäten: In der Donaustadt Deggendorf sind es die Deggendorfer Knödel, eine süße Köstlichkeit als Praline oder Backwerk aus Biskuitteig. Der Sage nach soll ein Spion Ottokars von Böhmen bei der Belagerung von Deggendorf über die Stadtmauer gespitzt und den Halt verloren haben, als ihn ein Knödel traf.

Den Knödel soll eine Deggendorferin ihrem Mann zum Essen gebracht und beim Auftauchen des Feinds geworfen haben. Als die Belagerer merkten, dass die Donaustädter, die sie aushungern wollten, noch so viel Essen hatten, dass sie damit werfen konnten, zogen sie sich zurück. An die Geschichte rund um die Deggendorfer Knödel erinnert heute die Skulptur der Knödelwerferin am Altstadtbrunnen.

Bei einem Wochenende in Deggendorf können sich die Gäste auf einen Spaziergang an der Donau und durch die Stadt Deggendorf, einen Besuch des Stadtmuseums und ein Verwöhnmenü freuen, beispielsweise im Hotel Höttl im Zentrum. Das Paket mit zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit niederbayerischem Frühstücksbuffet und einem Drei- und einem Vier-Gänge-Verwöhnmenü am Abend gibt´s ab 128 Euro pro Person.

www.hoettl.de

+++

Einzigartiges Naturschauspiel: Zur Mandelblüte nach Mallorca reisen

(12.02.16) Durch die gute Erreichbarkeit eignet sich Mallorca immer mehr für Kurztrips – etwa übers Wochenende. Ein Besuch auf der Baleareninsel lohnt sich gerade jetzt. Denn in den ersten Wochen des neuen Jahres beginnt dort die Mandelblüte.

Vor allem Naturliebhaber, Wanderer und Fahrradfahrer wissen das milde Klima und die angenehmen Temperaturen des sogenannten kleinen Sommers auf Mallorca zu schätzen. Die Mandelblüte startet im Osten der Insel, da die zarten Knospen in den flachen, wärmeren Gebieten bereits sehr früh aufbrechen. Nach und nach erblühen dann auf den unzähligen Plantagen mehrere Millionen Bäume – die Bittermandel in rosa, die Süßmandel in weiß – und verleihen Mallorca eine märchenhafte Atmosphäre.

Pünktlich zur Mandelblüten-Saison bietet der Kurzfrist-Spezialist L‘TUR aus Baden-Baden eine einwöchige Mallorca-Urlaub im 4 Sterne Hotel Blau Colonia Sant Jordi ab 386 Euro pro Person an, Halbpension und Flug sind im Preis enthalten, ab 266 Euro im ruhig gelegenen 4 Sterne Hotel Inturotel Cala Azul Park & Esmeralda Park inklusive Halbpension und sieben Tage an der Playa de Muro in Nähe vom Nationalpark S'Albufera im schicken 5 Sterne Hotel Prinsotel La Dorada mit Halbpension und Flug ab 378 Euro pro Person.

www.ltur.com

+++

Sterne-Küche: Drei Sterne leuchten über dem Oberpfälzer Wald

Zwei Restaurants im Oberpfälzer Wald wurden zum wiederholten Male mit einem beziehungsweise zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Eine feste Adresse für Genussliebhaber ist der Sternekoch Hubert Obendorfer im Restaurant „Eisvogel“ in Hofenstetten bei Neunburg vorm Wald. Schlichte Eleganz und moderne regionale Küche zeichnen das Hotel-Restaurant aus, das seinen Michelin-Stern auch in diesem Jahr wieder erfolgreich verteidigen konnte.

Das Gourmet-Restaurant im Oberpfälzer Seenland ist immer einen Besuch wert. Mit meisterhaften Interpretationen der internationalen Küche nimmt Koch Thomas Kellerman in seinem mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant „Kastell“ im Hotel Burg Wernberg in Wernberg-Köblitz seine Gäste mit auf eine Reise zu kulinarischen Hochgenüssen. Raffiniert wird hier die internationale Küche auf den Teller gebracht und bietet so immer wieder kulinarische Überraschungen für anspruchsvolle Gäste.

www.landhotel-birkenhof.de und www.burg-wernberg.de.

+++

Unterwegs auf einer der schönsten Feriensstraßen Deutschlands

Auf rund 250 Kilometern zieht sich die Glasstraße quer durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald. 1997 vom damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl eröffnet, verbindet die touristische Route die zahlreichen aktuellen und historischen Glashüttenstandorte von Waldsassen bis Passau.



Entlang der Glasstraße befindet sich eine große Anzahl von handwerklich oder künstlerisch orientierten Glasbetrieben, von denen viele ihren Besuchern die Möglichkeit bieten, bei der individuellen Herstellung einzelner Glasprodukte zuzusehen, etwa die Glashütte von Poschinger in Frauenau, dem „Gläsernen Herzen des Bayerischen Waldes“, wo die älteste Industriellenfamilie Deutschlands seit nahezu 500 Jahren edle gläserne Gebrauchsgegenstände produziert. Auch der bekannte Glaskünstler Erwin Eisch hat seine Glashütte in Frauenau.

Die Entstehung von Glasunikaten kann man auch bei Glasscherben Köck in Riedlhütte, in der Grenzglashütte in Bayerisch Eisenstein, in der Evelyn-Glashütte in Amberg oder im „Lebendigen Kunst-Forum“ im Glaspark von Theresienthal miterleben. Die Kristallwelt Joska hat sich mit Glaspokalen einen Namen gemacht: Skispringer-Stars, Tennis-Asse und Formel-1-Sieger schmücken sich mit den Trophäen aus Bodenmais.  Eine kostenlose Erlebniskarte mit 80 Ausflugstipps informiert über die Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten an der Glastraße, kostenlos zu bestellen beim Tourismusverband Ostbayern.

www.die-glasstrasse.de

+++

Insel Lošinj/Kroatien: Naturkosmetik selbst gemacht

Auf der kroatischen Insel Lošinj wachsen über 1.100 verschiedene Aroma- und Heilpflanzen. Den Duft von Rosmarin, Lorbeer, Eukalyptus und Lavendel können Gäste des Wellnesshotel Aurora nun mit nach Hause nehmen.

Beim Aromatherapie- und Naturkosmetik-Workshop im Hotel Aurora/Kroatien kreieren Urlauber aus Inselkräutern ihre eigene Schönheitspflege. Bildnachweis: Lošinj Hotels & Villas

Beim Aromatherapie- und Naturkosmetik-Workshop im hoteleigenen Beauty- und Wellnessbereich Laurus SlowSPA stellen Interessierte natürliche Pflegemittel wie Fußbäder, Körperpeelings und Lotionen selbst her. Aromatherapeuten stehen den maximal fünf Kursbesuchern dabei zur Seite und vermitteln Wissenswertes zu Wirkung und Verwendung der wertvollen Essenzen. Die fertigen Produkte erhält jeder Teilnehmer als Geschenk. Buchbar ist der 60-minütige Workshop im 4-Sterne-Hotel Aurora für 46 €/Pers., das DZ mit Halbpension kostet dort ab 110 €/Nacht.

www.losinj-hotels.com
+++

Südtirol: Schnitzkurs mit Bauer Herbert

Die Frage, was Herbert Kerschbaumer vom Thalerhof in Feldthurns im Eisacktal am Schnitzen fasziniert, beantwortet er mit wenigen Worten: „Dass es in der eigenen Hand liegt, aus einem unscheinbaren Stück Holz eine ansprechende Skulptur zu schaffen.“ Schon vor über 25 Jahren hat der junge Bauer das Handwerk in St. Ulrich in Gröden, Wiege der Südtiroler Holzbildhauerei, erlernt. Inspiriert vom ebenso schnitzbegeisterten Vater verbringt er seitdem beinah jede freie Minute in seiner Werkstatt. Besonders gern bearbeitet Herbert Alt- und Wurzelholz, selbstverständlich aus dem eigenen, elf Hektar großen Wald rund um den Hof.

Am Schnitzkurs auf dem Thalerhof in Feldthurns, Mitglied der Südtiroler Marke „Roter Hahn“, können Kinder wie Erwachsene teilnehmen. (Bild: „Roter Hahn“/Frieder Blickle)

Daraus entstehen dann große und kleine Kunstwerke vom spätromanischen Christus bis hin zur modernen Frauenskulptur. Ihm geht es aber nicht nur um die eigene Schaffenskraft – er möchte seine Leidenschaft auch Urlaubern näher bringen. Der wöchentliche Schnitzkurs unter Profi-Anleitung eignet sich für Kinder wie für Erwachsene, kostet 35 € inkl. Material und findet jeweils dienstags von 10 bis 13 Uhr auf dem Thalerhof statt (Anmeldung erforderlich), weitere Termine nach Vereinbarung. Herbert Kerschbaumer ist mit seinem bäuerlichen Handwerk Mitglied der Südtiroler Qualitätsmarke „Roter Hahn“ und öffnet Werkstatt und Ladengeschäft auf Wunsch gern für Besucher.

www.roterhahn.it

+++

Palma de Mallorca: Kultur Tour mit Fokus

Gäste des Hotel Tres in Palma de Mallorca haben seit Kurzem die Möglichkeit, die Inselhauptstadt beim Foto-Workshop aus neuem Blickwinkel zu erleben. In Begleitung von Volker Dannenmann, professioneller Fotograf und Palma-Insider, geht es in Gruppen von maximal vier Personen zu den schönsten Plätzen der Metropole: Als Motive dienen nicht nur Architekturdenkmäler wie die Kathedrale La Seu oder der Jugendstilbau des Gran Hotel, sondern auch weniger bekannte Sehenswürdigkeiten, beispielsweise die Windmühlen im Santa-Catalina-Viertel.

Foto-Kurs für Gäste des Designhotel Tres in Palma de Mallorca – dank Experten-Tipps gelingt auch das Erinnerungsfoto von der Kathedrale La Seu. (Bild: Volker Dannenmann)

Dabei lernen Hobby-Fotografen ganz nebenbei, worauf es beim Shooting ankommt. So weiß am Ende des Tages jeder, wie die schönsten Urlaubsmomente mithilfe von Belichtungszeit, ISO-Wert und Blendeneinstellung richtig in Szene gesetzt und festgehalten werden. Interessierte benötigen lediglich eine Digitalkamera mit automatischer sowie manueller Belichtungssteuerung.

Der 5-stündige Workshop Palma Kultur Tour ist inklusive Tapas-Snack für 159 €/Pers. unter www.mallorca-school-of-photography.com oder im zentral gelegenen 4-Sterne-Hotel Tres buchbar. Eine Nacht im DZ mit Frühstück kostet dort ab 85 €/Pers.

www.hoteltres.com

+++

Unterwegs auf dem Goldsteig durch das Dreiburgenland und das Ilztal

Die herrliche Natur- und Flusslandschaft im Naturpark Bayerischer Wald zwischen Thurmansbang und Passau kann man in Verbindung mit der Wanderpauschale „Unterwegs auf dem Goldsteig durch das Dreiburgenland und das Ilztal“ in zwei Tagesetappen entdecken. Die erste Tageswanderung auf dem Goldsteig führt von Thurmansbang ins Ilztal zur Schrottenbaummühle und ist 15 Kilometer lang. Am nächsten Tag geht es dann weiter von der Schrottenbaummühle in die 26 Kilometer entfernte Dreiflüssestadt Passau und - per Rücktransfer – nach Thurmansbang zurück.



Das Arrangement enthält 2 Übernachtungen mit Frühstück in Gasthöfen im Zimmer mit Du/WC, zweimal Rucksackverpflegung für die Wanderung sowie eine Goldsteig-Wanderkarte und kostet ab 99 Euro pro Person. Gegen einen Aufpreis von 20 Euro pro Tag ist Gepäcktransfer für bis zu vier Personen buchbar, Rücktransfer auf Anfrage. Verlängerungstage in Thurmansbang sind ab 30 Euro pro Person möglich.

www.ilztal.de

+++

"Pack die Badehose ein..."

Ob beim Canyoning im Wildbach, Entspannen am Bio-Badesee, auf wilder Floßfahrt oder durch erfrischende Kneippgüsse für zu Hause - in der Sommersaison 2015 sorgen "coole Tipps für coole Köpfe". Vielfältige Ausflugsmöglichkeiten locken beispielsweise nach Oberfranken, in den Nördlichen Schwarzwald sowie an das "Bayerische Meer" in Oberbayern. Und für alle Daheimgebliebenen gibt es einen Erfrischungstrick zum Selbst-Probieren.

Auf "Badeweiher-Tour" durch das Fichtelgebirge entdecken Familien und Genussurlauber versteckte Waldbäder, idyllische Inselweiher und wahre Wassersportzentren. Ganz ohne Trubel entspannen sie inmitten grüner Natur mit kleinen Annehmlichkeiten wie Kiosk, Badehaus oder Volleyballplatz. Aus insgesamt 20 teilnehmenden "Weihern" wählen Badefreudige ihre ganz persönliche Wunschroute.

www.tz-fichtelgebirge.de


Im Frankenwald sorgen die Floßfahrten auf der Wilden Rodach von Ende Mai bis Mitte September mit Sicherheit für Abkühlung. Stilecht geht es jeden Samstag auf den 16 Meter langen Stämmen gemäß der alten Flößertradition "auf die Raas". Rund 800 Jahre lang stellte die Flößerei einen der wichtigsten Erwerbszweige der Region dar. Mit dem Aufkommen der ersten heißen Sommertage legen die Holzfloße an der Floßlände in Schnappenhammer ab und bahnen sich ihren Weg durch das enge Tal der Wilden Rodach. Zum Abschluss der nass-fröhlichen Fahrt erhalten Teilnehmer ein Flößerdiplom als Andenken.

Die freie Termine auf www.wallenfels.de oder Telefon +49-(0)-9262-94521


Über große und kleine Felsen mit bis zu drei Metern Durchmesser klettern und springen Naturfreunde im Nordschwarzwald. Während einer geführten Flussbettwanderung durch das Murgtal bekommen Teilnehmer so besonders "kalte Füße" in der heißen Jahreszeit. Ein kleines Abenteuer erleben Mutige, wenn sie sich zu Beginn der Tour von einer 15 Meter hohen Brücke abseilen. Speziell für Familien mit Kleinkindern verläuft parallel der Brunnenweg entlang des Ufers.

www.mein-schwarzwald.de


Aus dem Kneipp-Original Bad Wörishofen kommt ein "kühler Geheimtipp": Vor allem im Sommer setzen zunehmende Hitze sowie häufige Temperaturschwankungen Wetterfühligen besonders zu und verursachen Kopfschmerzen und Migräne. Hier lindert der sogenannte Schönheitsguss von Sebastian Kneipp die Beschwerden. Bei der kalten Gesichtsdusche brausen Gesundheitsbewusste zunächst ihre rechte Schläfe gefolgt von der linken ab und wiederholen diesen Vorgang mehrmals. Anschließend geht es in Längsstrichen über die rechte und linke Gesichtshälfte bis am Schluss eine leichte Handbewegung das Gesicht abstreift.

www.bad-woerishofen.de


Für einen kleinen Frischekick unternehmen Sommer-Urlauber eine Schifffahrt auf dem "Bayerischen Meer" - dem Chiemsee. Nach der Abfahrt in Prien genießen die Teilnehmer beim Anlegen auf der Herren- und Fraueninsel die Schönheit und Vielfalt der Inseln etwa bei einem gemütlichen Spaziergang zum Schloss Herrenchiemsee oder bei der Besichtigung der tausendjährigen Linden auf dem Lindenplatz.

Sommerfahrplan mit Anlegestellen und Inseltouren unter www.chiemsee-schifffahrt.de

+++

Kommen Sie auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch angesagte Genussregionen Europas. Genießen Sie mit allen Sinnen aktiv in der Natur, entspannt im Wellnessbereich und zur Krönung beim Abendessen von Sterneköchen. In der Traditionschocolaterie Zaabär werden süße Phantasien wahr - Sie erhalten ausgefallene Variationen verfeinert mit exotischen Gewürzen und Kräutern. Im Workshop entwickeln Sie Ihre ganz eigene Kreation. 2 Nächte im DZ mit Genuss-Arrangement im BW County House of Brussels ab 130 Euro p. P.

Tradition trifft auf Moderne in Hessen im Romantikhotel Zum Stern. Genießen Sie regionale Spezialitäten ganz traditionell oder modern-innovativ interpretiert im Gourmet-Restaurant „L’étable“ mit 3 Hauben und 1 Michelin-Stern. EntSPAnnung inklusive! 1 Nacht im DZ mit Gourmet-Halbpension ab 130 Euro pro Person. Das Iris Porsche Hotel ist ein Geheimtipp im Salzkammergut für exklusive Ansprüche: ein luxuriöses Hideaway mit 2 Hauben prämiertem Restaurant, edlen Tropfen aus dem Weinkeller, Beauty- & Dayspa zwischen Mondsee und legendärer Drachenwand. 1 Nacht im DZ mit Gourmet-Halbpension ab 156 Euro p. P.

Willkommen in Baden-Württemberg, dem Genießerland mit den meisten Gastronomie-Sternen Deutschlands. Mitten im Weinort liegt das Hotel Ritter Durbach mit 3 Restaurants, u.a. dem mit
2 Hauben und 1 Michelin-Stern zertifiziertem „Wilde Ritter“. 2 Nächte im DZ mit Gourmet-Halbpension ab 260 Euro p. P.

Diese und weitere genussreiche Kurztrips für zwischendurch können Sie buchen bei www.dertour.de/genussreisen

+++

Fest zur Almrauschblüte

Die Wirtsleut der Reiteralm, der Tourismusverband Schladming und die Reiteralm-Bergbahnen feiern im Juli wieder das gemütliche Fest auf der Reiteralm. Ein stimmiger ökumenischer Berggottesdienst umrahmt vom Pichler Bläserquartett und Kirchenchor Pichl-Mandling leiten das Fest ein. Die Hütten der Reiteralm laden mit volkstümlicher Live-Musik, Auftritt der Pichler Plattler und Gewinnspiel ein.



Die heimischen Bäuerinnen verwöhnen die Besucher mit einem „Krapfenbuffet“. Bestens gesorgt wird auch für die Kinder: sportliche Kid´s versuchen sich beim Kistenstappeln, andere lassen sich schminken oder tummeln sich bei den Streicheltieren.

www.schladming-dachstein.at

+++

Flotter Dreier: Watzmann-Tour krönt 24h-Trophy

Beim Berchtesgadener Land Wander-Festival erreicht die Ausdauer-Trilogie ihren sportlichen Höhepunkt. Mit 63 Kilometern, 3230 Höhenmetern und einer reinen Gehzeit von 20 Stunden gilt die „24h-Watzmann extrem“-Tour als Königsklasse für Konditionsstarke.

Höchstens 100 Hochleistungs-Bergsportler brechen am 4. Juli um 9 Uhr in Berchtesgaden auf, um flotten Fußes das Hocheck (2651 m) zu erklimmen. Von dort führt die aussichtsreiche Route über Ramsau, Toten Mann und Bischofswiesen zurück in die Marktgemeinde. Wer nicht ganz so hoch hinaus will, kann mit „24h-Watzmann alpin“ und „24h-Untersberg alpin“ erstmals zwischen zwei gemäßigteren 24h-Varianten wählen.

Inklusive Planung, Begleitung, Stärkungen und vielen Extras kostet das Rundum-Sorglos-Paket 109 Euro pro Person. Die 12-Stunden-Alternative gibt’s für 69 Euro. Tipp: Der „Flotte Dreier“ mit je einer 24h-Wanderung in Baiersbronn (13.6.), Berchtesgaden (4.7.) und Oberstaufen (25.7.) ist für 269 Euro buchbar.

www.24h-trophy.de und www.berchtesgadener-land.com

+++

Wandern mit den „Hirschen“ zwischen Churfirsten und Säntis

Zwischen Säntis und Churfirsten sind die Möglichkeiten für Wanderer und Biker nach oben hin offen. Gäste im Hirschen Wildhaus haben ab zwei Übernachtungen freie Fahrt auf allen Toggenburger Bergbahnen.

Das auf 1.095 Metern gelegene Wildhaus ist das höchste Dorf im Schweizer Kanton St. Gallen. Es liegt auf der Passhöhe zwischen dem Toggenburg und dem Rheintal, zwischen Säntis und Churfirsten. Alpstein und Churfirsten eröffnen das größte zusammenhängende Wandergebiet Europas mit schönen Bergseen und Mooren. In dieser Idylle liegt das in sechster Generation geführte Hotel Hirschen Wildhaus – mit bald 145 Jahren eines der ältesten Hotels der Region. Gemeinsam mit den Gastgebern Simone Müller-Walt und Michael Max Müller streifen trittsichere Wanderer durch das Alpstein- oder Churfirstengebiet.

Oder sie machen sich auf eigene Faust auf den Weg: in Wildhaus starten der 87 Kilometer lange Toggenburger Höhenweg und der 60 Kilometer lange Thurweg nach Wil sowie die fünfte Etappe des Rheintaler Höhenweges nach Malbun. In der hügeligen Landschaft kommen auch Mountainbiker und Nordic Walker in die Gänge. Die kürzeren Themenwege wie der Klangweg, der Geologie-Rundweg Gamserrugg, der Neckiweg oder ein Sagenweg sind auch ideal für Familien. Beiderseits des Passes können sich Wanderer einige Höhenmeter durch Bergbahnen sparen.

Bereits ab zwei Übernachtungen im Hotel Hirschen Wildhaus gilt freie Fahrt auf allen Alpsteiner Bergbahnen – also auf Säntis, Hohem Kasten, Gamplüt, Gamsalp und Staubern. Nach einem Tag auf den Beinen lässt man sich in der kleinen Wellness-Attika unter dem Dach des Hotels verwöhnen: Whirlpool, Sauna, Dampfbad und Massagen bringen die erwünschte Auflockerung. Danach lädt Küchenchef Matthias Schmidt seine Gäste im Hotelrestaurant Dorfstube mit Toggenburger Spezialitäten ein.

www.hirschen-wildhaus.ch

+++

Hausbootabenteuer Mecklenburgischen Seenplatte

Wasserratten und Naturliebhaber finden im Herzen Mecklenburgs ganz bestimmt ihr Glück während einer Hausboottour in diesem grandiosen Wasserwegenetz. Seen reihen sich hier wie Perlen an einer Kette und bieten Wassersportlern alle Möglichkeiten, während große Waldlandschaften, der Müritz Nationalpark und die einzigartige Flora vor allem Naturfreunde begeistert. Nicols unterhält eine Hausbootbasis in Lübz, was ein idealer Ausgangspunkt ist, um in einer Woche bis nach Schwerin oder die Orte rund um die Müritz zu erkunden.



Es bieten sich auch kürzere Touren an, die man schon an einem Wochenende oder in einer Mini-Woche abfahren kann. Die Elde ist auf 180 Kilometern schiffbar und weist nur 17 Schleusen auf. Zudem ist die Navigation mit den Nicols Hausbooten führerscheinfrei. Allerdings müssen Hobbykapitäne ohne Bootsschein eine dreistündige, obligatorische Einweisung absolvieren. Dann stehen einem aber viele Gestaltungsmöglichkeiten für den Traumurlaub offen: sei es ein Kulturprogramm in den historischen Städten Mecklenburgs oder Radeln, Schwimmen, Angeln und Wassersport in einer von Deutschlands schönsten Naturlandschaften.

Der Hafen in Lübz liegt im Stadtzentrum und ist so auch gut vom Bahnhof erreichbar. In der Basis Lübz stehen dann die Boote der Reihen Sedan, Confort und Estival zur Verfügung, die alle für das einfache Manövrieren mit Bugstrahlruder ausgestattet sind. Naturfreaks und Hobbykapitäne sollten sich die Mecklenburgische Seenplatte keinesfalls entgehen lassen.

Mehr Infos www.hausboot-nicols.de

+++

Traumpfade und Traumtouren rund um Bad Birnbach

Sieben Traumpfade für Nordic Walker und 13 Traumtouren für Radfahrer führen durch und um Bad Birnbach mit der Rottal Terme. Die sanft-hügeligen Landschaften des Rottals erweisen sich dabei als eine malerische Kulisse mit reizvolen Perspektiven und abwechslunsgreichen Ausblicken. Zwischen 1,6 Kilometer und rund zwölf Kilometer lang sind die sieben Schleifen für Nordic Walker, die sich bis zur Marathondistanz miteinander kombinieren lassen.

Die kürzeste Strecke ist die Bella Vista Runde. Sie beginnt am Bella Vista Golfpark und führt einen leichten Anstieg hinauf, an dessen Höhepunkt man eine wunderbare Aussicht über den Golfpark und das Rottal genießt. Leicht bis schwer sind die Radtouren, die zwischen 13,9 Kilometern und 104 Kilometern betragen. Doch dank modernen E-Bikes, die man sich teilweise bei der Gäste-Information oder bei ausgewählten Gastgebern ausleihen kann, sind selbst die anspruchsvollen Strecken leicht zu meistern. Dienstags, donnerstags und freitags finden zudem geführte Radtouren mit E-Bikes statt, um Reservierung wird gebeten:

www.badbirnbach.de.

+++

Wandern ohne Gepäck im Oberpfälzer Wald

Ob Gipfelstürmer oder gemütliche Naturgenießer – durch die facettenreichen Landschaften des Oberpfälzer Waldes führen Wanderwege für jeden Geschmack. Mit dabei zwei vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnete Qualitätswege: der 660 Kilometer lange Goldsteig und der 130 Kilometer lange Nurtschweg. 

Hinzukommen zahlreichen Themenwanderwege wie der rund 80 Kilometer lange Glasschleifererweg, die rund 65 Kilometer lange Goldene Bierwanderung oder die 56 Kilometer lange Tour „Von Fischen und Teichen“. Für unbeschwerten Wandergenuss auf ausgewählten Routen sorgen attraktive Angebote für Wandern ohne Gepäck. Diese enthalten neben vorgebuchten Übernachtungen in Hotels, Gasthöfen und Pensionen auch Wanderinformationen und Gepäcktransfer zur nächsten Unterkunft. Eine romantische Dreitagestour am Goldsteig von Friedenfels über Windischeschenbach nach Leuchtenberg mit vier Übernachtungen und Frühstück, zwei Wanderkarten und Infomaterial, Organisation und Gepäcktransfer für bis zu vier Personen kostet 237 Euro pro Person. 

Für Geschichtsinteressierte ist die Tour von „Von Burg zu Burg“ im Naturparkland zwischen Waldnaab und Böhmerwald. Die Wanderung führt zum Schloss Friedrichsburg, zur Burgruine Leuchtenberg und zu den Burgruinen Schellenberg und Flossenbürg. In dem Arrangement zum Preis von 249 Euro pro Person enthalten sind sechs Übernachtungen mit Frühstück, eine Wanderkarte mit Infomaterial, Organisation wie Gepäcktransfer für bis zu vier Personen. 

Alle buchbaren Angebote mit Buchungsadressen fasst die Broschüre Wandern ohne Gepäck zusammen, kostenlos zu bestellen beim Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Mähringer Straße 7, 95643 Tirschenreuth, Tel. 09631 88223, Fax 09631 88305, www.oberpfaelzerwald.de

+++

Wander-Tipp für den Frühling

Sanfte Hügel und der rund 1000 Meter hohe Brotjacklriegel sind die Markenzeichen der Region Sonnenwald im Bayerischen Wald. Bäuerliche Kulturlandschaft und artenreiche Waldwildnis des Naturparks Bayerischer Wald bieten eine malerische Kulisse für Wanderungen und Radtouren. So ist auch eine Wanderung auf den Gipfel des Brotjacklriegels ein Tipp für die erste Wanderung im Frühling – pünktlich zum Naturerwachen.

Den Gipfel des Brotjacklriegels mit dem markanten Aussichtsturm erreicht man auf vier„Turm-Wegen“. Diese unterscheiden sich in Länge und Schwierigkeitsgrad und bieten so für jede Kondition die passende Tour. Am Ziel erwartet den Wanderer der hölzerne Aussichtsturm mit seinem bewirtschaftetem „Turm-Stüberl“, das von Ostern bis Allerheiligen täglich geöffnet hat. Eine deftige Brotzeit wird hier nur noch von dem atemberaubenden Panorama, das bei gutem Wetter bis in die Alpen reicht, übertroffen.

Touristikverein Sonnenwald e.V., Schulgasse 4, 94579 Zenting, Tel. 09907 87200-15, Fax 09907 87200-18, info@region-sonnenwald.de, www.region-sonnenwald.de.

+++

Road Trip "Auf der Route Napoleon im Oldtimer"

Rent a Classic Car aus den Alpes-Maritimes bietet an, die Route Napoléon am Steuer eines Oldtimer-Cabriolets abzufahren.



Liebhaber wissen es, das perfekte Auto existiert nicht. Für jede Gelegenheit das passende Auto: Coupé, Cabriolet, Allradwagen, italienische, deutsche, französische Autos etc... Rent a Classic Car erfüllt diesen Traum: für einen Abend, ein Wochenende oder für den ganzen Urlaub! Die Sammlung reicht über die ersten Jahre des Automobils, über die Fünfziger-, Sechziger- oder Siebziger-Jahre. Die Route Napoléon gehört mitunter zu den unabdingbaren touristischen Routen.

Mehr Infos unter: www.rentaclassiccar.com



Weitere Reiseartikel